Heddesdorfer Stoßdämpfer-Teststrecke

Veröffentlicht am 14.02.2014 in Pressemitteilung

Die Dierdorfer Straße im Stadtteil Heddesdorf ist eine Zumutung für jeden Stoßdämpfer. Der Förderbescheid der ADD lässt noch immer auf sich warten, obwohl die Fördergelder schon im Jahr 2013 bereitgestellt werden sollten, um den Anliegern wieder eine ruhige Nachtruhe bieten zu können. 

 

Iris Nengel, zweite Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Heddesdorf, und Sebastian Strobl, Mitglied im Planungsausschuss der Stadt Neuwied, haben sich erneut in einem Brief an Bürgermeister Kilgen gewandt, um mit Nachdruck auf die unbefriedigende Situation hinzuweisen.

 

Ein wichtiger Bestandteil der Erneuerung der Dierdorferstrasse ist ein sicherer Verkehrsübergang für die Kinder der Geschwister-Scholl-Schule. Iris Nengel und Sebastian Strobl fordern: dass ein Zebrastreifen und eine Querungshilfe in der Planung berücksichtigt werden muss.“

 

„Weiterhin setzt der Vorstand des SPD-Ortsvereins Heddesdorf sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger ein.“ so Sebastian Strobl.